#10 – 7 gesunde Tipps für Freelancer

Freiberufliche Tätigkeit ist sicherlich nicht fĂĽr jeden geeignet, aber fĂĽr einige kann sie die Lösung sein, um die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu verbessern oder der eigene Chef zu werden. Mehr Freiheiten. Mehr Möglichkeiten. Höhere Motivation. Ob Du an’s Freelancing denkst oder gerade schon angefangen hast, hier sind meine 7 Tipps, die jeder Freiberufler anwenden sollte!

Wichtige Links zur Folge


1. Deinen Preis kalkulieren

Dein Grundstundensatz = (Jahresgehalt + Jahresausgaben + Jahresgewinn) / jährliche abrechenbare Arbeitsstunden

Aber, wird ein Stundensatz die beste Wahl für Dein Unternehmen sein? Recherchiere die Vor- und Nachteile der Abrechnung pro Stunde oder nach Projektgebühren, Tagessätzen oder Preispaketen. Auf unserem Blog haben wir viele Artikel zu dem Thema.

Schaue jetzt auf unsere Blog vorbei, um noch mehr Informationen ĂĽber das Thema zu bekommen!

2. Einen Vertrag mit Deinem Kunden haben

Ein Vertrag hilft Freiberuflern mehrere Dinge zu festigen: den zwischen Dir und dem Kunden ausgehandelten Tarif, die Parameter und den Umfang des Projekts, Termine, Ăśberarbeitungen oder Stornierungen von Projekten und Erstattungen.

Verträge tragen auch dazu bei, Dich vor möglichen rechtlichen Problemen und Meinungsverschiedenheiten zu schützen und sie stellen sicher, dass Du für Deine Arbeit bezahlt wirst. Ressourcen für Verträge findest Du aus unserem Blog!

3. Anzahlung beim Start bekommen

Es kann schwierig sein, alleine da draußen zu sein. Daher möchtest Du sicherstellen, dass Du für Deine harte Arbeit bezahlt wirst. Bevor Du mit der Arbeit für Deinen Kunden beginnst, sichere dir eine Kaution.

Du kannst dies auf jede erdenkliche Weise tun; Du kannst â…“ im Voraus erhalten, â…“ auf halbem Weg durch das Projekt und das letzte â…“ nach Abschluss, oder Du verlangst eine Variation einer AuftragsgebĂĽhr, oder Du kannst einen anderen Prozentsatz der Zahlung erhalten, der am besten fĂĽr Dein Unternehmen funktioniert.

Wie stelle ich mich bestmöglich als kreativer Selbstständiger auf? Worauf muss ich achten? In unserer neuen Plattform geben wir Dir alle wichtigen Informationen an die Hand. Bewirb Dich jetzt!

4. Steuern & Versicherungen

Deine steuerlichen Verpflichtungen sollten ein Teil der Preisgestaltung sein, und da Freiberufler als Selbstständige / Unternehmer gelten, unterliegen sie der Einkommenssteuer. Bedenke, dass Du Dich mit den Notwendigkeiten wie Krankenversicherungen, Haftpflichtversicherungen und Renteversicherung versorgen musst.

Darüber hinaus ist es wichtig, darüber nachzudenken, wie man Steuern sparen kann und wie das Unternehmen Steuern am besten einreichen kann (jährliche oder vierteljährliche Zahlungen).

5. Einen regelmäßigen Zeitplan führen

Es klingt einfach, aber die meisten Freiberufler wissen, dass es nicht so einfach ist, wie es scheint. Deshalb ist es so wichtig, den Zeitplan zu planen und einzuhalten. Die Planung ermöglicht dir:

  • Wichtige Termine einhalten
  • Jedem Kunden die Aufmerksamkeit schenken, die er verdient.
  • Work-Life-Balance herstellen
  • Organisiert zu bleiben
  • Klare und bestmögliche Entscheidungen zu treffen

6. Technologie und Tools anwenden

Es gibt einige großartige Tools, die Freelancern zur Verfügung stehen, um ihre Arbeit durchzuführen. Hier sind einige Beispiele für Tools, die dir helfen können, Deine Arbeit zu erledigen:

  • Rechnungsstellung: Debitoor, LexOffice, FreshBooks, Toggl, BlinkSale, DATEV
  • Projektmanagement: Wunderlist, BaseCamp, Project Bubble, LiquidPlanner
  • Störungen vermeiden: Freedom, Cold Turkey, Focus Booster

Einiger dieser Tools stammen aus dem amerikanischen Markt. Diese funktionieren fĂĽr mich sehr gut.

7. Sei in Deiner Nische der Experte, um neue Kunden anzuziehen

Du fragst Dich, wie Du neue Kunden gewinnen kannst? Du musst Dich als Experte in Deinem Bereich positionieren und Dein Wissen mit jedem teilen, der zuhört und interessiert ist. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Du Dich selbst und Deine speziellen Fähigkeiten für wenig bis gar keine Kosten vermarkten kannst:

  • Persönliche Vernetzung
  • Einen Blog (z.B. WordPress) erstellen
  • Haltet eure Social Media-Profile (Facebook, Xing, Instagram, Linkedin) auf dem neuesten Stand
  • Gehe als Speaker und als Besucher zu Offline Veranstaltungen
  • Inserate fĂĽr Deine Leistungen oder ein persönliches Profil auf anderen Websites

Welcher dieser Tipps kanntest Du bereits? Was war für Dich neu? Was willst Du vielleicht heute noch umsetzen? Ich freue mich über Dein Feedback! 🙂

AbgabenFreelancerFreelancer werdenSteuernTipps zur UmsetzungUmsetzungsprogrammZeitmanagement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂĽllen Sie dieses Feld aus
Bitte fĂĽllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gĂĽltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂĽssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Bereit fĂĽr Ihr eigenes Projekt?

Wir helfen Ihnen bei Ihrem Projekt!

MenĂĽ

17 besten Tipps um langfristige Beziehungen zu Kunden aufzubauen!

Jetzt 3-Schritte-Serie per E-Mail sichern:


Kein Spam! Wir halten uns an den Datenschutz. Jederzeit wieder abbestellbar!